Clipboard02

Daily Experiences

“Daily Experiences” – Unter diesem Titel veranstaltet das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit Musik für heute e.V. und Musik 21 Niedersachsen seit 2010 Klangkunstprojekte auf dem Platz der Weltausstellung. Das Besondere an dem quadratischen Platz in der Innenstadt Hannovers sind die 16 Lichtstelen, die in einem regelmäßigen Abstand von 11,5 Metern zueinander stehen. Die auf Ohrenhöhe eingelassenen sechzehn Lautsprecher können von einer in der Nähe eingerichteten Rechnerzentrale dergestalt angesteuert werden, dass sich auf dem Platz zu gegebenen Zeiten ein Klangfeld aufbaut.

Komponisten von Kanada bis Melbourne haben in Wettbewerben und Ausschreibungen Werke für die Daily Experiences geschrieben. Eine lebhafte Debatte um akustische ‚Kunst im öffentlichen Raum’ hat hier ihren Ausgang genommen.

Die Neugestaltung des Platzes wurde initiiert vom Fachbereich Planen und Stadtentwicklung, Herrn Thomas Göbel-Groß.
Die Kulturstiftung des Bundes hat das Premierenprogramm Sixteen Daily Experiences und die Zurüstung der Tonanlage großzügig finanziert.
Das zugrunde liegende Konzept für eine klangliche Nutzung der Anlage entwarf der Musiker und Komponist Stephan Meier.

Leitung: Dr. Benedikt Poensgen
Friedrichswall 15 · 30159 Hannover
Telefon: 0511 168-44411
www.hannover.de

In Kooperation mit Musik für heute e.V.
und Musik 21 Niedersachsen
Technische Leitung: Elektronisches Studio der HMTMH.

 

  

   

 

 

 


Musik 21 Niedersachsen sucht Unterstützung

Musik 21 Niedersachsen sucht aktuell nach kurzzeitigen Helfern für die kommenden Veranstaltungen. Alle Informationen gibt’s...

» mehr

Fördern Sie Neue Musik! » mehr
»LEIBNIZ UNDER GROUND«

Eine endliche Konzertreihe Vom 18. bis 21. August 2016 veranstaltet Musik 21 Niedersachsen in Kooperation...

» mehr
»Leibniz’ Harmonien«

Auf den Internationalen Kompositionswettbewerb Leibniz’ Harmonien unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Auswärtigen und des...

» mehr