M21N_MUF_web12

Musik 21 Festival 2012

Musik 21 Festival 2012 zieht eine positive Bilanz

Das fünfte Musik 21 Festival, 2012 mit dem Thema „√Musik = Energie²“, ist nach vier Tagen (08.–11.11.2012) zu Ende gegangen und Musik 21 Niedersachsen zieht eine positive Bilanz:

Mehr als 550 Besucher aus Hildesheim und der Region Hildesheim trotzten dem Novemberwetter für neue Hörerlebnisse und ließen sich für die Klangexperimente und Neue Musik begeistern: Vier Konzerte, der Tag der Klänge und das Symposium Komposition und Forschung luden ein, die Berührungspunkte von Musik und Wissenschaft zu erleben.
Zum Auftakt des Symposiums „Komposition und Forschung“ lockte Prof. Johannes Goebel vom Experimental Media and Performance Arts Center 120 interessierte Zuhörer an. Die musikalische Eröffnung mit knapp 100 Besuchern am 09.11.2012 erfolgte mit den international renommierten und hochprofessionellen MusikerInnen des Ensemble Laboratorium aus der Schweiz.

Am dritten Festivaltag, der unter dem Titel  „Tag der Klänge“ auf der Domäne Marienburg in Hildesheim stattfand konnte sich das Publikum in einem Wandelparcours frei über das Gelände der Domäne Marienburg bewegen, Klänge entdecken, und die Ohren und Sinne für besondere Hörerlebnisse öffnen. Studierende der Univeristät Hildesheim waren mit dem “Klangausbau Domäne” beteiligt.

   

Wie sich die Werke der Moderne mit geistlichem Hintergrund von Maximilian Schnaus, Mark Andre und Karlheint Stockhausen anhören sollten stoß auf reges Interesse der BürgerInnen in der Stadt der Kirchen, am 10.11., um 21:00 Uhr in der St. Michaeliskirche.

     

Am letzten Festivaltag zeigte der Nachwuchs sein Können und präsentierte die musikalischen Forschungsergebnisse bei einem Gemeinschaftskonzert, während im Ausstellungszentrum des Fagus-Werk in einer kammermusikalischen Atmosphäre 25 interessierte Besucher ungewohnten Klängen lauschten, gespielt vom  Ensemble L’ART POUR L’ART und das viertägige Festival beschlossen.

    

Das künstlerische Konzept entwarf Stephan Meier.
Schirmherrin ist Prof. Dr. Johanna Wanka, Niedersächsische  Ministerin für Wissenschaft und Kultur. Kooperationspartner sind die Stiftung Universität Hildesheim, das Insitut für Musik und Musikwissenschaft und das Herder Kolleg.

Stimmen der Zuhörer

Festival-Programm


Musik 21 Niedersachsen sucht eine Projektleitung

Musik 21 Niedersachsen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektleitung (m/w, Vollzeit). Die Ausschreibung finden Sie...

» mehr

Fördern Sie Neue Musik! » mehr
»LEIBNIZ UNDER GROUND«

Eine endliche Konzertreihe Vom 18. bis 21. August 2016 veranstaltet Musik 21 Niedersachsen in Kooperation...

» mehr
»Leibniz’ Harmonien«

Auf den Internationalen Kompositionswettbewerb Leibniz’ Harmonien unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Auswärtigen und des...

» mehr