17. August 2017 - 18:00 Uhr Hannover »Festivaleröffnung | Lesung und Elektronik« Yoko Tawada und Joachim Heintz

Musik 21 Festival »Ums Wort«

18 Uhr Begrüßung durch Festivalleitung und Vorstand von Musik 21 NGNM e.V.

18.30 Uhr Lesung und Elektronik

Die in Berlin lebende Japanerin Yoko Tawada schreibt und veröffentlicht Texte auf japanisch ebenso wie auf deutsch. Ein Teil ihrer Lesung wird aus Gedichten bestehen, deren Texte zu 90% auf japanisch und 10% auf deutsch oder 50% auf japanisch 50% auf deutsch usw. geschrieben sind. Das wirkt wie eine sprachliche Gehörbildung, denn ein einzelnes deutsches Wort inmitten eines japanischen Textes kann sich zunächst gut verstecken.

Eintritt für die Lesung: 10€ | erm. 5€

Vorverkauf
Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover
Telefon: 0511/168 412 22
Montag bis Freitag 12 bis 18 Uhr

oder per Reservierung im Sprengelmuseum Hannover

Veranstaltung von Musik 21 Niedersachsen in Kooperation mit dem Sprengel Museum Hannover.


17. August 2017 - 20:00 Uhr Hannover »Instrument of Speech« ASAMISIMASA

Musik 21 Festival »Ums Wort«

Unter dem Motto »Musik mit der Wirklichkeit« hat das Ensemble einige Aufträge erteilt. In diesen Stücken spielt Sprache eine große Rolle. Hellstenius beschäftigt sich mit den Grenzen zwischen dem privaten und dem öffentlichen Leben der Künstler. Bauckholt setzt alltägliche Fundstücke in einen musikalischen Zusammenhang. Reinholdtsen ist für seinen schwarzen Humor, der auf Profundes zielt, bekannt. Er lässt gestückelte, atomisierte Einheiten von Materialien unverhofft mit Gedichten von Bertolt Brecht in einen Sinnzusammenhang fließen.

Henrik Hellstenius (*1963)
»Instrument of Speech« (2016)
Quintett und Sprach-Samples

Carola Bauckholt (*1959)
»Oh, I see« (2016)

Trond Reinholdtsen (*1972)
»Unsichtbare Musik« (2007/2016)

Eintritt: 15€ | erm. 10€

Vorverkauf
Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover
Telefon: 0511/168 412 22
Montag bis Freitag 12 bis 18 Uhr

oder per Reservierung im Sprengelmuseum Hannover

Veranstaltung von Musik 21 Niedersachsen in Kooperation mit dem Sprengel Museum Hannover.


18. August 2017 - 20:00 Uhr Hannover »Silbenautomat« Pit Noack

Musik 21 Festival »Ums Wort«

Klanginstallation im Treppenhaus des Künstlerhauses der Stiftung Niedersachsen (Sophienstraße 2, 30159 Hannover)
Pit Noack hat Texte in Silben zerlegt, diese Silben klanglich analysiert und lässt nun den Computer nach verschiedenen Algorithmen neue sprachartige Silbenketten formulieren. Die Silbenmaschine bleibt über das ganze Festival für BesucherInnen zugänglich.

Laufzeiten der Installation:
Freitag 20-22 Uhr
Samstag 12-23 Uhr
Sonntag 12-19 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltung von Musik 21 Niedersachsen in Kooperation mit der Stiftung Niedersachsen.


18. August 2017 - 22:00 Uhr Hannover »Word Under Ground« Künstler der Staatsoper Hannover

Musik 21 Festival »Ums Wort«

Das Magazin 4 im Keller des Opernhauses ist nach Cage Under Ground und Leibniz Under Ground inzwischen ein beliebter Veranstaltungsort für ausgefallene Konzertformate. Im Rahmen des Musik 21 Festivals geht es auch 2017 unter die Erde, um zwischen Kunstlied und Lautkunst, zwischen Liedern ohne Worte und beredeten Klängen den Zusammenhängen, aber auch den Gegensätzen von Musik und Sprache und ihren jeweiligen Tiefenstrukturen auf den Grund zu gehen.

Ernst Jandl (1925-2000)
fortschreitende räude (1957)
Vinko Globokar (geb. 1934)
Toucher (1973) für Schlagzeug solo
John Cage (1912-1992)
Forever and Sunsmell (1942) für Stimme
und Percussion Duo

Karlheinz Stockhausen (1928-2007)
Gesang der Jünglinge (1955/56) für 4-Kanal-System
Casey Cangelosi (geb. 1982)
Plato’s Cave (2011) für Percussion Duo
Kurt Schwitters (1887-1948)
Ursonate – 4. Satz (1923/1932)
Luciano Berio (1925-2003)
Thema (Omaggio a Joyce) (1958)Elektroakustische Ausarbeitung
einer Aufnahme von Cathy Berberians Stimme

Vinko Globokar
Corporel (1984) für einen Schlagzeuger
Zwischen den einzelnen Programmpunkten:
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Lieder ohne Worte (1833-1845) – Auswahl

AUSFÜHRENDE
Ylva Stenberg (Gesang) · Sebastian Hahn, Philipp Kohnke, Arno Schlenk (Schlagzeug) · Siegmund Weinmeister (Klavier) · Klaus Angermann (Sprecher)

Eintritt: 20€ | erm. 8€

Vorverkauf
Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover
Telefon: 0511/168 412 22
Montag bis Freitag 12 bis 18 Uhr

Tickets zu den Veranstaltungen in der Staatsoper Hannover und dem Pavillon Hannover sind zusätzlich in der jeweiligen Spielstätte und online erhältlich.

Veranstaltung von Musik 21 Niedersachsen in Kooperation mit der Staatsoper Hannover.


19. August 2017 - 13:00 Uhr Hannover »Listen: Voices!« Arsalan Abedian, Joachim Heintz, Farhad Ilaghi Hosseini, Feliz Anne Macahis

Musik 21 Festival »Ums Wort«

Für das Festival wird ermittelt, wie viele Sprachen in Hannover gesprochen werden, um dann mit dem Projekt » L i s t e n : V o i c e s ! « die Schönheiten dieser Sprachen vorzustellen: In Hannover lebende Fremdsprachler werden zu einem Essen (mit internationalen Speisen) in den Pavillon eingeladen. Daraus entsteht eine einzigartige Live-Komposition, bei der bestimmte Klänge für eine Zeit hervorgeholt und musikalisch bearbeitet werden. Nach der Echtzeitkomposition weitet sich die Einladung auf das Publikum aus, an einem Buffet Speisen aus den Ländern zu probieren, deren Sprachen sie gerade gehört haben.

Eintritt: 25€ | erm. 12,50€ (Lunch inkl.)

Vorverkauf
Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover
Telefon: 0511/168 412 22
Montag bis Freitag 12 bis 18 Uhr

Tickets zu den Veranstaltungen in der Staatsoper Hannover und dem Pavillon Hannover sind zusätzlich in der jeweiligen Spielstätte und online erhältlich.

Veranstaltung von Musik 21 Niedersachsen in Kooperation mit dem Kulturzentrum Pavillon Hannover.


Musik 21 Festival 2017 »Ums Wort«

Karten für alle Veranstaltungen gibt es ab sofort an der Künstlerhaus Kasse. Zum Festivalprogramm geht...

» mehr

Fördern Sie Neue Musik! » mehr
Praktikum (m/w) bei Musik 21 Niedersachsen

Ab dem 01. September 2017 bieten wir für unser Projekt »Musik 21 Niedersachsen« ein Praktikum...

» mehr
NachwuchskomponistInnen gesucht!

Melde Dich schon jetzt für die diesjährige Werkstatt Junger Komponisten im Oktober an! Hier geht´s...

» mehr