25. Mai 2017 - 20:00 Uhr Wiefelstede Donnerstag 25.05.17 | 20 Uhr | »Intuition« | Nomos-Quartett Nomos-Quartett

Improvisation und Verfremdung: Im zehnten Todesjahr Karlheinz Stockhausens erinnert das Nomos-Quartett an seine Idee einer „Intuitiven Musik“ – nach vorgegebenen kurzen Texten, z.B.: „Spiele eine Schwingung im Rhythmus des Universums, spiele eine Schwingung im Rhythmus des Traumes…“ oder „Spiele einzelne Töne so hingegeben bis Du die Wärme spürst, die von Dir ausstrahlt“. In die Improvisationen eingeflochten werden die einzigartigen Sätze von Beethoven und Britten, in welchen sich die erste Violine quasi improvisierend bewegt. Joachim Heintz verwandelt in seinem neuen für das Nomos-Quartett komponierten Werk die gebrochenen Dreiklänge aus Mozarts „Andante con moto“ des Es- Dur-Quartetts in ganz eigene oszillierende, elektronisch verfremdete Klanglandschaften.

KONZERTPROGRAMM
Karlheinz Stockhausen  (1928–2007)
»Aus den sieben Tagen« (1968) · Textkompositionen für Intuitive Musik
Ludwig van Beethoven  (1770–1827)
»Cavatina« aus dem Streichquartett B-Dur (1826)
Benjamin Britten (1913–1976)
»Solo« aus dem Streichquartett Nr. 3 (1975)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
»Andante con moto« aus dem Streichquartett Es-Dur (1783)
Joachim Heintz (*1961)
Streichquartett mit Elektronik · Uraufführung

AUSFÜHRENDE
Nomos-Quartett mit
Martin Dehning | Violine
Meike Bertram | Violine
Friederike Koch | Viola
Sabine Pfeiffer | Violoncello

VERANSTALTUNGSORT
Ev.-luth.Kirchengemeinde Wiefelstede, Kirchstr.4, 26215 Wiefelstede

TICKETPREISE
15,- € | ermäßigt 9,- €
(an der Abendkasse erhältlich)

Eine Veranstaltung von Pro Quartett e.V. in Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Johannes im Rahmen von Musik 21 Niedersachsen


9. Juni 2017 - 20:00 Uhr Hannover FR 09. Juni | 20 Uhr | »Pas et paroles« | musica assoluta musica assoluta

KONZERTPROGRAMM
Claude Debussy (1862-1918)
»Six épigraphes antiques« (1914)
Witold Lutoslawski (1913-1994)
»Paroles Tissées« (1965) für Tenor und 20 Soloinstrumente
Claude Debussy
»Des pas sur la neige« (1909/10)
Witold Lutoslawski
»Chantefleurs et Chantefables« (1990) für Sopran und Orchester
Claude Debussy
»En blanc et noir« (1915)

AUSFÜHRENDE
Johanna Winkel · Sopran
Simon Bode · Tenor
musica assoluta
Thorsten Encke · Dirigent

TICKETPREISE
Platzkategorie I:     26,60 € | ermäßigt 21,60 €
Platzkategorie II:    21,40 € | ermäßigt 17,40 €
Platzkategorie III:   16,40 € | ermäßigt 13,40 €

VORVERKAUF UNTER
www.adticket.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen von Musik 21 Niedersachsen statt.

WEITERE AUFFÜHRUNGEN DIESES PROGRAMMS
SA 10. Juni | 20 Uhr | »Pas et paroles« | musica assoluta
PS.Speicher, Tiedexer Tor 3, 37574 Einbeck
MI 14. Juni | 20 Uhr | »Pas et paroles« | musica assoluta
Bremen Sendesaal, Bürgermeister-Spitta-Allee 45, 28329 Bremen
www.musica-assoluta.de


17. Juni 2017 - Uhr Hannover SA 17. Juni | »Staun-Studie« | Im Rahmen der Werkstatt Junger Komponisten Werkstatt Junger Komponisten

Die Werkstatt Junger Komponisten ist eine Workshop-Reihe für Kinder und Jugendliche aus Niedersachsen, die sich für Neue Musik interessieren. Zusammen mit professionellen Musikerinnen und Musikern lernen die Teilnehmenden das theoretische und praktische Handwerk des zeitgenössischen Komponierens kennen und vertiefen ihre Fähigkeiten dazu beim Tüfteln an ganz eigenen Werken. Bei der »Staun-Studie« am Samstag, den 17. Juni lernen die jungen TeilnehmerInnen das Leben hinter den Kulissen der Staatsoper Hannover kennen. Interessenten können sich dazu jederzeit unter info@musik21niedersachsen.de oder 0511-7635297-1 informieren.

WEITERE TERMINE DER »WERKSTATT JUNGER KOMPONISTEN«
Freitag-Sonntag | 27. bis 29.10.2017 | Hannover


17. Juni 2017 - 20:00 Uhr Göttingen SA 17. Juni | 20 Uhr | »Göttinger Abende Zeitgenössischer Musik« | artwork ensemble artwork ensemble

Das aus zwei PianistInnen und zwei SchlagzeugerInnen bestehende, international renommierte Artwork Ensemble spielt Werke von Bela Bartok, George Crumb, Martin Christoph Redel sowie eine Uraufführung des Göttinger Komponisten Bernd Schumann. Martin Christoph Redel und Bernd Schumann werden persönlich anwesend sein, um einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen zu geben und mit dem Publikum in einen Dialog zu treten.

KONZERTPROGRAMM
Martin Christoph Redel (*1947)
»Resonanzen« (2009/10)
Bernd Schumann (*1979)
»Ungestörte Kreise« (2017) Uraufführung
Béla Bartók (1881-1945)
»Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug« (1937)
George Crumb (*1929)
»Music for a summer evening aus Makrokosmos III« (1974)

AUSFÜHRENDE
artwork ensemble
Hajdi Elzeser · Piano
Yoana Varbanova · Schlagwerk
Nenad Lecic · Piano
Andrey Doynikov · Schlagwerk

TICKETPREISE
12,- € | ermäßigt 8,- €
Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse


Diese Veranstaltung findet im Rahmen von Musik 21 Niedersachsen statt.


Foreign language speakers needed/ FremdsprachlerInnen gesucht- Listen: Voices!

People of all ages, all nationalities and religions - We have one thing in common:...

» mehr

Fördern Sie Neue Musik! » mehr
Projektmitarbeit (m/w) im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Musik 21 Niedersachsen

Musik 21 Niedersachsen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens aber zum 15. September 2017 eine Mitarbeit...

» mehr
NachwuchskomponistInnen gesucht!

Melde Dich schon jetzt für die diesjährige Werkstatt Junger Komponisten und die Staun-Akademie an! Hier...

» mehr